Geschichte

TriBeCa steht für „Triangle Below Canal“, einem elegant-modernen Wohn- und Finanzviertel in Downtown New York.  TriBeCa grenzt im Norden an die Canal Street, im Osten an den Broadway, im Westen an den Hudson River und im Süden an die Vesey Street.

TriBeCa wurde ursprünglich als landwirtschaftliche Nutzfläche genutzt und in den 1850ern kommerzialisiert – es gehört zu den ältesten Bereichen der Stadt, der bis zu den ersten Siedlungsjahren zurückreicht. Und während das Fundament der Stadt seine historische Architektur und Eleganz erklärt, ist es doch ein Viertel, das den Wandel liebt. Eines der Markenzeichen der jüngeren Geschichte TriBeCas sind die riesigen ehemaligen Industriekomplexe, welche in den 70ern und 80ern aufgrund ihrer Größe zahlreiche Künstler anlockten und seitdem in mehrere Millionen teure Loftwohnungen umgewandelt wurden, die nun einige der angesehensten New Yorker bewohnen.

Neben seinen weltweit bekannten Restaurants, Boutiquen, Kunstgalerien und seiner Vielzahl an antiken und modernen Möbelläden pulsiert hier wenn es dunkel wird das Nachtleben. Mit dem Tribeca Grand Hotel eröffnete im Mai 2000 das erste New Yorker Luxushotel in TriBeCa – und machte das Viertel zu einem einzigartigen Aufenthaltsort, um das kulturelle Geschehen Downtown Manhattans zu entdecken. Das Tribeca Grand gehört zu den feinsten Hotels in Downtown und befindet sich unweit der beliebtesten New Yorker Sehenswürdigkeiten wie der Wall Street, Ground Zero, Greenwich Village und vielem mehr.